Nachdem der erste Versuch zwei Wochen zuvor zur großen Enttäuschung aller Beteiligten leider wetterbedingt abgebrochen werden musste, war es am Montag, 07.05.2018, dann endlich soweit.

Alle Schülerinnen und Schüler der gesamten Grundschule durften einen Unterrichtsvormittag der etwas anderen Art aktiv miterleben.

Frau Lena Russ vom Württembergischen Radsportverband hatte bereits frühmorgens einen Fahrradparcours mit 10 verschieden Stationen aufgebaut.

Nach der Einweisung zahlreicher helfender Eltern – an dieser Stelle nochmals VIELEN DANK für Ihre Unterstützung!!!  konnte es losgehen.

Pünktlich um 08.30 Uhr starteten rund 190 Kinder der Antoniusschule zu einem lehr- und abwechslungsreichen Fahrradaktionstag.

Bei diesmal strahlendem Sonnenschein wurden u.a. der Schulterblick, richtiges Anfahren und Bremsen sowie gegenseitige Rücksichtnahme geübt. Auf Geschicklichkeit und Fahrradbeherrschung kam es beim Slalomfahren und beim Überfahren von Hindernissen und Rampen an.

Hierbei zeigte sich, dass selbst schwierigere Aufgaben von allen Kindern ehrgeizig in Angriff genommen und mit zunehmender Sicherheit erfolgreich gemeistert wurden.

Am Ende gab es für alle Rad-Helden noch eine kleine Anerkennung in Form eines Ansteckers.